Zebra
Aufgeben ist nicht meine Art...
Mein Verstand sagt töten, aber mein Herz sagt...foltern.

wenn Du mir noch einmal kommst mit
"Die Zeit heilt alle Wunden!"
schlag ich Dir die Fresse blutig & sag:

"Ach, das wird schon wieder."

17.11.10 11:56


Aber weißt du, er ist der Mittelpunkt meiner Welt.

"nichts ist vergleichbar mit dem was du gibst, mit dem was du zeigst, wie du lebst, wie du liebst..."

Als der Regenbogen verblasste, kam der Albatros und trug mich mit sanften Schwingen weit über die sieben Weltmeere. Behutsam setzte er mich an den Rand des Lichts. Ich trat hinein und fühlte mich geborgen. Ich habe euch nicht verlassen, ich bin euch nur ein Stück voraus.

Vielleicht bedeutet Liebe auch lernen,jemanden gehen zu lassen,wissen wann es Abschied nehmen heißt.

Nicht zulassen,daß unsere Gefühle dem im Wege stehen,was am Ende wahrscheinlich besser ist für die,die wir lieben.

Menschen mögen vergessen, was du ihnen gesagt hast, aber die erinnern sich immer daran, welches gefühl du in ihnen ausgelöst hast...

 

17.11.10 09:35


Brokenheart-Syndrom

Du könntest mein Herz auf den Boden schmeißen, es zertrampeln & es in Stücke reißen. Ich würde es aufheben, zusammenkleben und dir wiedergeben
16.11.10 09:39


... ne Kämpfernatur vom feinsten ....

★Warum fallen wir? Um zu lernen, wie man sich wieder aufrappelt★

 

ich glaube daran, dass alles was passiert,seinen Grund hat, manche menschen sich verändern, damit man lernt jemanden gehen zu lassen, Dinge falsch laufen, so dass ich die richtigen zu schätzen weiß, dass man den Lügen glaubt um daraus zu schließen, dass du nicht jedem vertrauen kannst, und manchmal gute Dinge einfach vorbei gehen müssen, damit bessere folgen können....

 


 

 

15.11.10 17:24


Zwischen Realität und Traumwelt. Irgendwo da.

Als Mädchen wird dir in der Kindheit viel beigebracht, z.B. wenn ein Junge dich haut, dann hat er dich gern, schneid dir niemals selbst den Pony .Und irgendwann lernst du einen wunderbaren Mann kennen und dann gibt es dein ganz persönliches Happy End. In Film den wir sehen, jeder Geschichte die wir hören, beschwört man uns drauf zu warten, auf die Wendung im dritten Akt, die unerwartete Liebeserklärung, die Ausnahme von der Regel. Aber manchmal beißen wir uns so daran fest unser Happy end zu finden, dass wir nicht lernen die Zeichen zu deuten, die Menschen die uns wollen von denen zu unterscheiden die uns nicht wollen, die die bleiben von denen die gehen. Und vielleicht gehört zu diesem Happy End gar kein wunderbarer Mann, sondern vielleicht nur du selbst allein, beim Scherben aufsammeln und beim Neuanfang, dabei frei zu werden für etwas besseres, das die Zukunft bereit hält. Vielleicht besteht das Happy End einfach darin, etwas Neues zu beginnen. Aber vielleicht besteht es auch darin, dass du trotz aller unbeantworteten Anrufe und gebrochenen Herzen, trotz all der Fettnäpfchen und fehlgedeuteten Signale , trotz des Kummers und der Peinlichkeiten nicht einmal die Hoffnung aufgegeben hast! ich wünschte ich könnte wörter finden um dein Herz ewig an meins zu binden,doch ich ´kann nich lächelnd in die zukunft blicken wenn meine augen voller tränen der vergangenheit sind. ich weiß nicht mehr wie ich mich verhalten soll,fühl mich wie ein "Klotz", kann mittlerweile nicht mal mehr richtig gefühle zeigen, wie Freude, es fühlt sich an ob ganz langsam alles in mir gestorben ist, er kam ganz leise und nahm mir alles voran ich geglaubt habe. und das ist verdammt scheiße. und jetzt? super ist die situation auch nicht und gerade jetzt soll ich mich öffnen und zeigen was mir wichtig ist? mit was denn? wenn ich in mich reingucke find ich da nix.... passiert das mit jedem dessen Träume,Hoffnungen und Lebenkraft genommen werden? ich mag mich auf keinen fall nie wieder verrennen, ich weiß auch das ich sowas nie wieder erleben werde,wie mit *ihm*. das war eine erfahrung die man einmal erlebt haben muss aber nich unbedingt ein Comeback haben möchte. Ich habe mir mittlerweile feste ziele gesetzt und muss gucken das ich vorwärts komme,gerne mit Partner und auch gerne mit einem bestimmten, nur es muss sich was ändern,ansonsten wird nich mehr viel passieren. wie gesagt Genickbruch.... und sowas kann man eigentlich nich mehr heilen.aber wie gesagt mein enziges problem ist das ich noch an die wahre Liebe glaube....
2.4.10 20:08


mmhhhh.....

also irgendwie sollte es anders laufen.....irgendwie....das es nich einfach wird,wusste ich....ich hab nur angst....genauso wie er...wir müssn uns festhalten uns dieses besondere zeigen in das wir uns damals verliebt haben...
2.4.10 13:53


viel ist passiert....

war jetzt locker 2 monate nicht mehr hier,viel ist passiert,viel hat sich getan,habe viel erfahren und viel gehört....

 

ich hatte alles sehr gut im griff,habe mich gut gefangen und für mich selbst neu angefangen doch das wurde alles über den haufen geworfen....jetzt steh ich an einem punkt wo ich sage...mmhhh ja oder nein? kann i alles wieder zulassen und gehe nicht daran zu grunde was in den letzten 2 monaten passiert ist?kann ich damit leben,das wer anderes das angefasst hat was mir 3 jahre lang so heilig war? ich weiß es nich,ich gebe mir mühe doch das kann mir nur die zukunft beantworten....ich werde es sehen.... gerade weil i gesehen habe das es doch ein leben auch ohne ihn gibt und nicht mal so ein schlechtes.....

30.3.10 19:44


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]


» Design » Picture

Gratis bloggen bei
myblog.de